Geschichte

// Leidenschaft aus Tradition

Steinbach Bike ist ein Kitzbühler Unternehmen in Familienbesitz das seit 25 Jahren exklusive Leichträder per Hand anfertigt. Mittlerweile ist der Betrieb international tätig und liefert seine Räder in die ganze Welt.

Steinbach Bike wurde 1991 von Christian Steinbach gegründet. Nach einer erfolgreichen Karriere als Drachenflugweltmeister und über 20 Jahre als Hänge- und
Paragleiterproduzent, beschloss der „Daniel Düsentrieb“ aus Kitzbühel sich dem Ultraleichtbau auch im Radsegment zu widtmen. Als Basis dienten ihm die Erfahrungen mit Spezialrohren, die er bereits in der Drachenproduktion einsetzte. Dank des umtriebigen Innovationsgeistes des Unternehmensgründer präsentierte die Kitzbühler Edelschmiede 1994 das leichteste Serien – Mountainbike der Welt. Seit dem gehört Steinbach Bike zu den Weltmarktführern im Fahrrad-Leichtbau. Ein logischer nächster Schritt war die Entwicklung des leichteste Serien-E-Bike das Steinbach Bike seit 2011 im Angebot hat. Seit 2005 wird die Radmanufaktur erfolgreich in der zweiten Generation von Tochter Brixa Steinbach und ihrem Lebensgefährten Markus Mayr geführt, der als Techniker und der Leidenschaft für den Radsport, die Ideen von Christian Steinbach weiterverfolgt.

Der Rote Faden – die leichtesten Räder am Markt zu bauen – spiegelt sich nach wie vor in der Firmenphilosophie wieder. Damals wie heute ist die oberste Devise kundenspezifischen und durchdachte Leichtbau-Räder als Einzelanfertigung, individuell abgestimmt auf den Menschen zu bauen.

Familiengeschichte die begeistert

Viele, viele Teile, Rahmen und Komponenten wurden in all den Jahren entwickelt und produziert. Erfolge und Misserfolge haben Steinbach zu dem werden lassen was es heute ist: Ein mit Leidenschaft geführtes Unternehmen bei dem der Kunde im Mittelpunkt steht. Kompromisslos bei Qualität, Funktion und Design.

Durch das Streben nach Perfektion entwickeln wir mit leidenschaftlicher Hingabe laufend neue Komponenten und Produkte. Immer einen Schritt voraus. Die Motivation etwas Besonderes zu schaffen ist ungebrochen. Damit wir unseren Kunden auch in Zukunft die besten Räder am Markt bieten können.

Beständige und wettbewerbstaugliche Qualität

Ob Profi, Amateur oder Hobbysportler – sie alle schätzen die hoch qualitativen und exklusiven Räder. Der exzellente Ruf macht Steinbach Bikes mittlerweile weit über die Grenzen von Österreich bekannt und beliebt. Athleten wie Romet Baumann oder Manuel Feller, Rad-Profis wie der Sieger der Österreich-Rundfahrt, Thomas Rohregger, Extremradsportler Ulrich Mattersberger oder Nachwuchstalent Sebastian Schwöllenbach, mehrfache Olympiateilnehmerin im Triathlon, Eva Dollinger, aber auch Promis wie Hansi Hinterseer oder Franz Beckenbauer vertrauen auf Steinbach Räder.

Weil man den Unterschied spürt. Radlösungen die berühren.

Geschichte im Überblick:

1991Christian Steinbach startet mit der Produktion von Mountainbikes

1993Start der Steinbach Serienproduktion, Einführung des Elevator Rahmens

1994Präsentation des leichteste Serien-Mountainbike der Welt (8kg)

2000Erweiterung der Produktpalette um Rennräder, gefederten Sattelstützen und Vorbau sowie Leichtbau-Kurbel

2004Beginn mit Carbonbau, Einfürhung der Speed-Control Bremse

2005Übernahme an Brixa Steinbach und Markus Mayer

2006Verstärktes Engagement im Triathlon-Bereich

2007Einführung der gefederten Flexstrebe

2009Eröffnung des neuen Firmengebäudes in Kitzbühel

2011Präsentation des leichtesten E-Bikes der Welt (9,9kg) und des leichtesten E-Assist Fullys (11,3kg)